Hier finden Sie Fragen und Antworten Rund um den Verkauf und Kauf von Immobilien und Grundstücken

 

Mit welchen Nebenerwerbskosten müssen Sie beim Immobilienkauf rechnen?

Grunderwerbssteuer:
Jeder Grundstückskauf und jeder  Immobilienkauf in Deutschland wird mit einer Grunderwerbssteuer besteuert. Die Höhe ist  unterschiedlich im jeweilige

n Bundesland. In Bayern beträgt die Grunderwerbssteuer aktuell 3,5 Prozent (gerechnet auf den Kaufpreis).
Bewegliche Güter wie Inventar, Küche etc. werden hier aus dem Kaufpreis e

Notar- und Grundbuchgebühren:
Für die Beurkundung des Kaufvertrags und die Eintragung einer Grundschuld im Grundbuch entstehen Notargebühren. Diese betragen etwa 1,5 bis 2,0 Prozent des Kaufpreises.

Maklergebühren:
Für die Beratungsleistung und die Vermittlungstätigkeit erhebt der Immobilienmakler eine ortsübliche Maklergebühr von 3,57 Prozent inkl. Mehrwertsteuer aus dem Kaufpreis.

Bankgebühren: 
Ist für den Erwerb einer Immobilie eine Finanzierung notwendig, fallen Kosten zum Beispiel für Zinsen und die Bearbeitungsgebühr an. 

 

Sie wollen eine Immobilie verkaufen – was ist zu beachten?

Bei einem geplanten Immobilienverkauf sollte das Objekt zuerst durch einen Spezialisten analysiert und bewertet werden.  Eine allgemeingültige Aussage ist daher nur schwer möglich. Fordern Sie deshalb bei uns eine speziell auf Ihr Objekt zugeschnittene Immobilienbewertung an.

 

Hier können Sie uns Ihre eigene Frage stellen:

 

 

 

UA-106002088-2